PILATES

Was ist Pilates?
Pilates ist eine Trainingsmethode bei der die innere Stützmuskulatur angesteuert und der gesamte Körper mobilisiert, gedehnt und gekräftigt wird. Die Bewegungen werden langsam und sehr genau im Rhythmus mit der Atmung ausgeführt.
Es erfordert Konzentration auf die Bewegungsabläufe und führt so zu mehr Harmonie zwischen Geist und Körper.
Das Resultat ist bessere Körperwahrnehmung, ein straffer, flexibler Körper, kräftiger Rücken und ein flacher Bauch.

Wie schon J.H. Pilates sagte : Nach 10 Stunden spürst du es
nach 20 Stunden siehst du es
Nach 30 Stunden hast du einen neuen Körper !

Geschichte:
Joseph Hubertus Pilates wurde 1883 in Deutschland geboren. Ursprünglich von kränklicher Konstitution entwickelte er schon in seiner Jugend enormes Interesse daran, seinen Körper optimal zu trainieren und eine neue Methode zu entwickeln. 1912 ging er nach England unter anderem als Lehrer für Selbstverteidigung an Polizeischulen und wurde während des 1. Weltkriegs als Deutscher inhaftiert. Im Internierungslager entwickelte er seine Methode weiter und lehrte sie einer Gruppe von Mitgefangenen. Auf Grund ihres guten physischen Zustands überlebten sie alle die schwere Grippeepidemie.

Nach dem Krieg wanderte Pilates nach New York aus, wo er sein erstes Studio eröffnete. Viele berühmte Tänzer, Choreographen und Leistungssportler zählten zu seinen Klienten.
Er starb 1967, doch heute ist seine Methode aktueller denn je, da das Bedürfnis nach einer intelligenten Trainingsart , die Körper und Geist in Einklang bringt größer ist.

 

IMG_2597

Für wen ist Pilates geeignet?
Für alle Altersgruppen
Als Ausgleich zum Büroalltag
Nach abgeschlossener Physiotherapie zum Muskelaufbau
Aber auch für Leistungssportler und Tänzer